Weil sich der LSVD auszahlt

Spendenaufruf für Rechtsberatung

Manfred Bruns (LSVD Bundesvorstand) - Foto: Caro KadatzEinkommenssteuerrechtliche Gleichstellung – wie lange haben wir dafür gekämpft! Mit meinem Mann habe ich zwölf Jahre lang vor drei Instanzen geklagt. Wie auch für viele andere immer an unserer Seite: Manfred Bruns. Ob Mitglied oder nicht, seit der Einführung der Lebenspartnerschaft hat er zahllose Lebenspartnerinnen und ‑partner kostenlos beraten, ihnen Entwürfe für Anträge und Schriftsätze geschrieben und sie zu den Verhandlungen begleitet. Das ist für ihn selbstverständlich. Wir vom LSVD sehen es als unsere Aufgabe an, Menschen zu unterstützen, wenn sie sich gegen Benachteiligungen wehren und ihre Rechte einklagen. 68.000 Lesben und Schwule leben in Eingetragenen Lebenspartnerschaften. Unsere Hartnäckigkeit hat sich für sehr viele im wahrsten Sinne des Wortes ausgezahlt – sei es beim rückwirkenden Familienzuschlag oder der gemeinsamen steuerlichen Veranlagung.

Die Gleichstellung ist weitgehend erreicht und damit wächst die Beratungsarbeit stetig. Binationale Partnerschaften, Adoption, Mehrfamilieneltern, die Fragen nehmen kein Ende. Nach wie vor berät Manfred Bruns alle sofort und kompetent. Aus Altersgründen wird er seine ehrenamtliche Beratungsarbeit langsam übergeben müssen. Eine juristische Nachfolge können wir jedoch nicht finanzieren. Öffentliche Förderung bekommt der LSVD-Bundesverband dafür nicht, die Arbeit wird ausschließlich aus Mitgliedsbeiträgen und Spenden getragen.

Hasso Müller-Kittnau, LSVD-Bundesvorstand

 

LSVD
Stichwort: „Recht“
IBAN: DE30370205000007086800

Spenden und Mitgliedsbeiträge sind steuer­abzugsfähig. Bei Angabe Ihrer Anschrift erhalten Sie eine Spendenbescheinigung.



Teile diesen Beitrag:

Tags: