Rainbowflashs für Respekt

Internationaler Tag gegen Homo- und Transphobie (IDAHOT)Rainbowflash_Hamburg (c) LSVD Hamburg

Am 17. Mai, dem Internationaler Tag gegen Homo- und Transphobie (IDAHOT), wird weltweit mit Rainbowflashs und zahlreichen Veranstaltungen auf die verbreitete Homo- und Transphobie aufmerksam gemacht. Die Rainbowflashs sind auch ein Zeichen der Verbundenheit mit den Menschen in den über 70 Ländern, in denen Homosexualität noch immer strafbar ist. In sieben Ländern werden homosexuelle Handlungen sogar mit der Todesstrafe belegt. In Russland werden die Rainbowflashs seit diesem Jahr wieder staatlich verfolgt.

Ein Überblick über die Veranstaltungen des LSVD anlässlich von IDAHOT

16. Mai

LSVD Berlin-Brandenburg
Lesbisches Leben in Deutschland zwischen Weimarer Republik und 68er-Bewegung. Veranstaltung mit Andreas Pretzel, Dr. Claudia Schoppmann, Dr. Kirsten Plötz, Dr. Constanze Jaiser, Prof. Dr. Stefanie Endlich, Chantal Louis, Martin Reichert und Alexander Zinn
Ort: Rathaus Schöneberg, John-F.-Kennedy Platz, Berlin
Zeit: Donnerstag, 16.05, 19.00 Uhr
In Kooperation: CSD Berlin und Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas

17. Mai

LSVD Baden-Württemberg
Informationsstand von 11 bis 19 Uhr mit Luftballon-Aktion um 17.50 Uhr auf der Königstraße (U-Bahn-Abgang „Rotebühlplatz“) in Stuttgart
Filmvorführung „Freier Fall“ um 21.00Uhr bei der Gay-Filmnacht im CinemaxX, Bosch-Areal
In Kooperation mit: Schwulst, IG CSD, Völklinger Kreis

LSVD Bayern
Infostand an der Lorenzkirche in Nürnberg ab 13.00 Uhr und ab 18:00 Teilnahme am Rainbowflash

LSVD Hamburg
Rainbowflash um 19.00 auf dem Hamburger Rathausmarkt

LSVD Köln
Rainbowflash ab 16.00 Uhr auf dem Rudolfplatz (Westseite)
In Kooperation mit anyway und dem KLuST/ColognePride
Video zum Tag gegen Homo- und Transphobie: „Nothing wrong with me“ – Deborah Campbell

LSVD Mecklenburg-Vorpommern Gaymeinsam
Rainbowflash am Südufer Pfaffenteich in Schwerin, Treff: 18:30 Uhr/ Start der Ballons: 19:00 Uhr
In Kooperation mit:der AIDS-Hilfe Westmecklenburg, dem Verein SchulZ e.V., dem Klub Einblick e.V. und des CSD Schwerin e.V.

LSVD Niedersachsen-Bremen
RainbowFlash am 17.05. um 19 Uhr auf den Opernplatz in Hannover:

LSVD Sachsen
Rainbowflashs in fünf sächsischen Städten: Pirna (Markt), Plauen (Theaterplatz), Chemnitz (am Roten Turm), Leipzig (Augustusplatz) und Dresden (Theaterplatz)
ab 18.00 Uhr, Start der Luftballons um 19.00 Uhr
In Kooperation mit: CSD Chemnitz, CSD Leipzig, CSD Dresden, CSD Pirna, different people e.V., RAA Sachsen e.V., Initiative 2=2, Sportclub ROSALÖWEN e. V. Leipzig, Gerede – homo, bi und trans e.V., Frauenkultur / Kulturfabrik Leipzig Leipzig, RosaLinde Leipzig e.V , Dresden, Jungs – Jugendgruppe Leipzig, QueerAmnesty, Jugendparlament Plauen, Forum Kunst / Plauen e.V., AIDS-Hilfe Chemnitz e.V., AIDS-Hilfe Dresden e.V., AIDS-Hilfe Leipzig e.V., Studentenrat der TU Dresden, Schlau Dresden,  SPD Chemnitz, Schwusos Sachsen, Linksjugend [’solid] Vogtland, DIE LINKE. Stadtverband Chemnitz, DIE LINKE Leipzig, DIE LINKE. Dresden, Jugendhaus Roter Baum e.V., linXXnet Leipzig, AKuBiZ e.V., Piratenpartei KV Chemnitz, Piratenpartei KV Leipzig, Piratenpartei KV Dresden, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Dresden, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Leipzig, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Chemnitz, FDP Leipzig, FDP Dresden, Jan Mücke MdB – FDP, Dr. Barbara Höll MdB – Die Linke, Michael Leutert MdB – Die Linke, Monika Lazar MdB – BÜNDNIS 90/DIE GRÜNE

LSVD Sachsen-Anhalt
Rainbowflash, Ausstellung und Kiss-In ab 16 Uhr am Ratshof in Halle.
Rainbowflash und Infostände zwischen 18-19 Uhr auf dem Willy-Brandt-Platz in Magdeburg
In Kooperation mit: BBZ „lebensart“, AIDS-Hilfe Halle, Frauenzentrum Weiberwirtschaft, Jugendnetzwerk Lambda Sachsen-Anhalt, Arbeitskreis que(e)r_einsteigen der Martin-Luther-Universität Halle, Jugendgruppe ComeIn des LSVD Sachsen-Anhalt und dem CSD Magdeburg

18. Mai

Strike für alle – Begegnungstag, der dem Bowlingsport gewidmet ist. Eingeladen sind Sportlerinnen und Sportler, Interessierte und Anfänger ebenso wie Profis.  Auf Informationsständen werden sich verschiedene Organisation wie der LSVD Berlin-Brandenburg vorstellen.
Ort: Berolina Bowling Lounge, Kleiststraße 3-6, Berlin
Zeit: 10.00-18.00 Uhr
unterstützt von Bundesstiftung Magnus Hirschfeld,  Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Frauen – Landesstelle für Gleichbehandlung / gegen Diskriminierung, Landessportbund Berlin, Deutscher Betriebssportverband e. V., Maneo – Schwulenberatung ActUp! – LSVD  Berlin Brandenburg/ Soccer gegen Homophobie, Seitenwechsel e. V., Vorspiel e. V., Möbel Krieger Home, Theater O-Tonart,  Zeitschrift blu, Buchhandlung Eisenherz,  Berolina Bowling Lounge.

 

 

IDAHOT erinnert daran, dass die Weltgesundheitsorganisation vor 23 Jahren am 17. Mai Homosexualität aus ihrem Diagnoseschlüssel gestrichen hat, Homosexualität gilt seitdem offiziell weder als Krankheit noch als psychische Störung.

Markus Ulrich
LSVD Bund-Länder-Koordination

Tags: , , , , , , ,