20Elf — Fußball ist auch lesbisch

Fanartikel zur Frauen Fußball WM - Grafik: Monika BrauerZur Förderung der Sichtbarkeit von lesbischen Frauen im Fußball haben der LSVD und die Landesarbeits- gemeinschaft Lesben aus Nordrhein-Westfalen zusammen mit den Freizeitkickerinnen „Golden Sixties“ aus Düsseldorf Fanartikel und Give-Aways zur Frauenweltmeisterschaft produziert. Die Kampagne wird getragen von vier Plakatmotiven, die das Versteckspiel und den Zwang zur Anonymität thematisieren. Wir wollen damit auf die homophobe Stimmung und Haltung im Frauensport hinweisen und Spielerinnen zum Coming-out motivieren. Die Fanartikel sind auf den Stadiontribünen, Fanmeilen und im Public-Viewing einsetzbar. Es ist geplant, Banner in den WM-Stadien Berlin, Bochum, Leverkusen und Mönchengladbach aufzuhängen. Beim DFB-Pokalfinale in Köln am 26. März 2011 kamen die Artikel erstmals zum Einsatz: Innerhalb weniger Minuten wurden 600 der sehr begehrten Klatschpappen verteilt. Das Banner mit der Aufschrift „Fußball ist alles, auch lesbisch!“ wurde öffentlichkeitswirksam hinter dem Tor platziert.

Wir möchten, dass mehr und mehr lesbische Spielerinnen sich zeigen. Die kaum vorhandene Sichtbarkeit von lesbischen Frauen im Frauenfußball deutet darauf hin, dass ein Outing immer noch ein Wagnis ist. Nach unseren Erfahrungen wird derzeit im Frauenfußball keine Auseinandersetzung mit dem Thema Homophobie geführt. Wichtig ist uns zudem, darauf hinzuweisen, dass die Vorurteile und die antischwulen Hetzgesänge in Stadien auch lesbische Frauen treffen.

Imke Karge

Tags: , ,