Dankeschön und auf Wiedersehen

Abschied in der Geschäftsstelle mit Sandra Ramolla, Gabriela Lünsmann, Stefanie Pawlak, Elke Jansen, Juliane Steinbrecher, Klaus Jetz und Ahmed Elpelasy (v.l.) (c) LSVD

Abschied von Elke Jansen

Am 20.09. haben Vorstand und Mitarbeiter*innen die langjährige Mitarbeiterin Dr. Elke Jansen aus ihrer hauptamtlichen Tätigkeit verabschiedet. Elke war 17 Jahre für den LSVD tätig und hat in dieser Zeit nicht nur professionelle Beratungsstrukturen für Regenbogenfamilien aufgebaut, sondern durch ihre Arbeit ganz erheblich zur Verbesserung der rechtlichen und gesellschaftlichen Stellung von Regenbogenfamilien beigetragen. Elke plant nun, sich beruflich nocheinmal zu verändern. Wir danken ihr sehr für die vielen Jahren unermüdliche Arbeit und bedauern ihren Abschied sehr. Wir freuen uns, dass sie uns verbunden bleibt und wünschen ihr alles Gute! 

Vor 17 Jahren hat Elke bei uns mit dem LSVD-Projekt Regenbogenfamilien angefangen. Mit diesem Projekt setzen wir uns seit 2002 für die Verbesserung der persönlichen, gesellschaftlichen und rechtlichen Situation von Regenbogenfamilien ein. Seit dem ist so viel passiert. Regenbogenfamilien haben an gesellschaftlicher und rechtlicher Anerkennung gewonnen und sind ein selbstverständlicher Teil der medialen und wissenschaftlichen Familienlandschaft geworden. Daran hatte Elke einen großen Anteil.

Mit dem Projekt hat sie zum einen (werdende) Regenbogenfamilien vernetzt, beraten und begleitet. Ein zweiter Fokus der Arbeit liegt in der Förderung eines gesellschaftlichen und politischen Bewusstseins für einen sach- und zeitgemäßen Umgang mit Regenbogenfamilien. Dazu gehörten Veröffentlichungen, Interviews und Presseartikel sowie Vorträge und Veranstaltungen für Community und Fachleute der Familienberatung und Hilfe.

Liebe Elke, wir wünschen Dir alles, alles Liebe und viel Erfolg auf den neuen Wegen. Wir sind sehr dankbar für Dich und Deine Arbeit und werden Dich sehr vermissen.



Teile diesen Beitrag:

Tags: