„Sei du selbst, auch wenn du anders bist“

tabea2Tabea über ihren Song „Anders“ im LSVD-Interview

Wer und was steckt hinter dem Projekt „Anders“?

Ich bin Tabea, 27 und gelernte Musicaldarstellerin. Schon im Alter von 14 Jahren begann ich meine eigenen Songs zu schreiben. Für meine Musik habe ich es mir zur Aufgabe gemacht, auch über Themen zu schreiben, über die viele Leute zwar nachdenken, jedoch nicht wirklich offen sprechen. Mit meinen Texten möchte ich meine Hörer_innen inspirieren, und vor allem Werte vermitteln.

Warum liegt Dir dieser Song so am Herzen? Wie kam Dir der Einfall dazu?

Durch meinen Beruf als Sängerin und Tänzerin hatte ich in den letzten Jahren viel Kontakt zu Künstler_innen und Menschen, die durch ihre Homosexualität oder ihr auffälliges individuelles Erscheinungsbild oftmals von der Gesellschaft ausgegrenzt, oder von anderen nicht mit Respekt behandelt wurden.

tabe4Auch ich selbst musste durch meine Berufswahl spüren, wie es sich anfühlt, von der Gesellschaft nicht immer ernst genommen zu werden. Doch ich habe stets an meine Träume geglaubt und daran, dass ich das, was ich will, auch erreichen kann, unabhängig davon was andere sagen. Einer der Gründe, weshalb mir dieses Thema auch sehr am Herzen liegt, ist es, dass niemand sich verbiegen oder anpassen sollte, um einer „Norm- Gesellschaft“ gerecht zu werden. Ich möchte, dass andere auch den Mut haben, an ihre Ziele und Träume zu glauben. Ich wünsche mir mehr Respekt unter uns Menschen und die Akzeptanz gegenüber Menschen, die andere Ziele oder Lebenseinstellungen haben. Anders zu sein bedeutet individuell zu sein, und wenn man es so betrachtet, ist JEDER von uns „Anders“.

Wie habt Ihr den Cast für das Video gefunden?

Wir haben Leute teilweise auf der Straße oder in Geschäften angesprochen, wenn sie uns positiv aufgefallen sind. Ebenso haben wir auch im Bekanntenkreis nachgefragt, welche Personen sie kennen, die außergewöhnlich sind, und auch tatsächlich den Mut besitzen, öffentlich dazu zu stehen. Wir wollten alles möglichst authentisch haben, und dass alle Mitwirkenden vor der Kamera „sie selbst“ sind.

tabea3Wie geht es mit „Anders“ weiter?

Auch in Zukunft werde ich mich weiterhin für Respekt und Akzeptanz unter uns einsetzen. Ich wünsche mir einfach, dass der Song möglichst viele Menschen erreicht, die sich dadurch bestärkt fühlen, an ihren Idealen und Zielen weiter festzuhalten.

Vielen Dank und viel Erfolg!

Hier gehts zum Video zum Song

Tags: ,