Erfolge feiern und weiter machen. 3+ und CSD in Saarbrücken

25.000 Menschen feiern mit dem LSVD Saar den CSD SaarLorLux. Dieses Jahr gab es besonderen Grund zur Freude – immerhin setzte der saarländische Landtag jüngst mit der Ergänzung des Gleichheitsartikels in der Saarländischen Verfassung ein starkes Zeichen weit über das Bundesland hinaus.

Um mit Nachdruck auf die noch fehlende Ergänzung von Artikel 3 des Grundgesetzes hinzuweisen, fuhr der Pride-Wagen des LSVD Saar mit einem großen „Artikel 3+ Transparent“ als erster Wagen der mehr als zweistündigen Parade durch die Saarbrücker Innenstadt.

Im Saarland ist der vom LSVD getragene CSD hoch politisch: Der von allen Parteien gemeinsam getragene Beschluss zur Ergänzung der Saarländischen Verfassung ist ein Ergebnis unserer Arbeit – der politischen Podiumsdiskussionen beim CSD: Hier lädt der LSVD Saar traditionell Politikerinnen und Politiker aus dem saarländischen Landtag zur Diskussion mit dem Publikum auf die Bühne ein. Diesmal wurde intensiv über die Schul- und Kulturpolitik, die finanzielle Unterstützung der Arbeit des LSVD Saar und eine aktive Politik gegen Homophobie beraten und debattiert.

 

Die Jugendgruppe des LSVD Saar, „Familie Megalon“, setzte dieses Jahr in ihrer Fußgruppe mit Zombie-Outfits ein klares Zeichen gegen Homophobie und Verfolgung homosexueller Menschen. Danach folgten zwanzig bunt dekorierte Paradewagen, mit Menschen in gewohnt schillernden Outfits. Endpunkt war, wie im vergangenen Jahr, das Szenequartier Mainzer Straße, wo die Parade mit einem Straßenfest einen würdigen Abschluss fand.

Hier ging für zwei Tage ein musikalisch hochwertiges und durchaus auch politisches Programm über die OpenAir-Bühne. Im Kreis der Stände saarländischer Szenewirte rockten auf der Bühne dann neben Steffi List auch die Electro-Lady Katja von Kassel, Comedy Star Daphne de Luxe und die Kultschlagerband Die Kusinen, bei deren Schlussnummern alle Besucherinnen und Besucher auf den Tischen tanzten.

Robert Hecklau und Irene Portugall

P.S.: Glückliche Momente. Gute Musik. Familientreffen. Erstmals hat der LSVD Saar e.V. den Christopher Street Day mit den Besucherinnen und Besuchernn gemeinsam festgehalten. Kameras, Smartphones und Digicams — eine Doku, die den SaarLorLux 2011 aus unzähligen Perspektiven zeigt. Manchmal mittendrin, manchmal auf der Bühne. Dabei sind: Fitness Loft, Claus Vincon & Stephan Runge, City Jam, Steffi List, Katja von Kassel, Daphne de Luxe und Die Kusinen.



Teile diesen Beitrag:

Tags: , ,